TapTab Musikraum Schaffhausen

taptab schaffhausen

Mi, 24.12.2014
«Weihnachts-Tanz» - Gemischtes vom Plattenteller
DJs Ruedi Snare (TG), Soulfill Franklin (ZH), Rasko (SH)

Wohin nur nach gefüllter Weihnachtsgans? Ab zum TapTab-Weihnachtstanz! Wo sich Ex-SchaffhauserInnen auf Elternbesuch mit den Aborigines treffen. Und unsre drei DJ-Könige aus dem Abendland alles spielen, was tanzbar ist.

Türöffnung23:30 Ende05:00
Preis10.-/0.- Eintrittab 18 Jahren VeranstalterTapTab

DJs Ruedi Snare (TG), Soulfill Franklin (ZH), Rasko (SH)

Weitere Infos

Kein Link

Fr, 26.12.2014
«The Code of the Samurai» Old School HipHop Music
Movie: «Wild Style» (R: Ch. Ahearn, USA, 1983), DJs Clapto & Lil Maze

Wer ist Zoro? Er ist der bekannteste Sprayer der Stadt, aber niemand kennt seine wahre Identität. Zoro ist ein Mysterium, ein Held der Bronx. «Wild Style» war einer der frühsten Spielfilme zu HipHop-Culture. Danach die Party!

Wenns Nacht wird in der Bronx, schlägt Zoro zu. Mit einer Tasche voller Sprühdosen dringt er ein in U-Bahn-Depots, verwandelt Waggons in mobile Gemälde, verschwindet wieder auf den leisen Sohlen seiner Sneaker und lässt ein Geheimnis zurück. Tagsüber ist Zoro aka Raymond ein schüchterner Typ, der versucht, sich in der roughen South Bronx zurechtzufinden. Charlie Ahearns «Wild Style» von 1983 ist einer der frühsten Spielfilme, die HipHop-Culture in den Mittelpunkt stellten. HipHop der alten Schule steht auch an der Post-Movie-Party im Mittelpunkt, dafür bürgen die DJs Clapto (aka «SH’s best kept secret») und der Win-Town-Turntable-Wizard Lil Maze. Das Duo kennt ihn, den «Code of the Samurai», und die zwei liken es raw, Baby!

Türöffnung20:00 Beginn20:30 Ende04:00
PreisFilm: Eintritt frei, Party (ab 22.30 Uhr): 12.-/7.- Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

Sa, 27.12.2014
«Tanzabend mit Anstand und Stil» Live! Techno, ...
Live: Tigerskin (Berlin), Nemoy (ZH) Delakeyz (ZH), DJs: Disco Ste, Fredomat, Herr Mehr

Diesmal richtet «TAMAUS» das Spotlight auf jene, die für die Tracks der DJs verantwortlich sind: Auf Produzenten und Musiker – viel Livemusik to come, mit Tigerskin, der u.a. für Phonique Hits schrieb, als würdigem Headliner.

Alex Krüger aka Tigerskin (aka Dub Taylor, aka Korsakow) kann eine echt imposante Diskografie vorweisen: Seit Mitte der Neunziger hat der arbeitswütige Deutsche weit über 100 Release auf seiner Liste. Dazu kommt noch seine Arbeit als (Ghost-)Producer für diverse DJs, unter anderem Phonique, für den Krüger Hits schrieb. Wahrlich ein würdiger Vertreter der Produzentenzunft in unserer bescheidenen (Party-)Hütte! Vor einem Jahr schon zu Gast war die Walliser One-Man-Band 2.0 namens Nemoy mit seinem Effekt-/Loopgeräte-Shizzle, Beatbox-Rizzle, Sampler-Pizzle pp. Der groovt wie Sau! Letzter Livemusiker des Abends ist Delakeyz aus Zürich, das housige Alter Ego eines jungen Künstlers, der sich sonst Melodiesinfonie nennt und äusserst groovige, stolpernd-experimentelle HipHop-Instrumentals produziert. Alles live frisch aus Samplern und Synthis gekitzelt und geschräubelt mit dem Ziel, positive Vibes und eine Atmosphäre von Glück, Frieden und Freude (ohne: Eierkuchen) zu spreaden. Zusammen mit unseren Haus/House-DJs reitest du auf diesem Vibe mit Anstand und Stil weiter in die Nacht.

Türöffnung23:00 Ende05:00
Preis18.-/13.- Eintrittab 20 Jahren VeranstalterTapTab

Mi, 31.12.2014
«TapTab-Neujahrs-Schwoof»
Kotelett&Zadak («Katermukke»/Berlin), Chop & Suey, Tabis, Disco Ste, Fredomat & Herr Mehr

House, Deep House, Garage, Breaks, Indie Dance, Nu Disco, Techno pp.

Part II: Wenn aufm Platz die Scherben unter den Sneakerssohlen knirschen und alle Silvesterpyros abgebraten sind, gehts bei TapTab partymässig erst los (und rund! runder!): 2015 wird nicht doof! Join the TT-Neujahrs-Schwoof!!  

Wir machens leicht: Ihr könnt zum Vorglühen in aller Chilligkeit zu Hause Andy Borgs «Silvesterstadl» kucken – danach MUSS man eh raus, hausts ab zu House und anderen Geschmacksrichtungen, fallt doch noch ein, zwei Gspändli um den Hals und schüttelt das auf Letzterem befestigte Runde eckig bis weit ins neue Jahr hinein: Die Nacht wird deep und lang, ihr Partytiere! Mit den zwei mittlerweile in Berlin residierenden Nordlichtern Kotelett & Zadak hat TapTab ein Duo an Land gezogen, das dich mitreisst wie einst die Sprotten im Fangnetz. Die Shotgläser laufen heiss, der unverkennbare Sound der zwei selbsternannten Clubsirenen läuft heisser – so lange, bis du heiser bist. Kotelett & Zadak bringen mit dieser norddeutschen Relaxtheit und viel Charme in ihrem Tech-House/Deep-House-Set zusammen, was zusammen gehört: Musik, Menschen, magische Momente! Dass es davon so einige geben wird unmittelbar nach dem Hupf auf die 15, dafür schaut auch unsere Crew: Tabis, Disco Ste, Fredomat & Herr Mehr sowie Chop & Suey. All das und du: nur am Neujahrs-Schwoof im festlich dekorierten TapTab. You’re at home, Baby!

Türöffnung02:00 Ende10:00
Preis20.-/15.- Eintrittab 18 Jahren VeranstalterTapTab

Mi, 31.12.2014
«Essen im Club» Kulinarik, vegetarisch
TapTab Pop Up: Silvester-Dreigänger (Vegi), DJ Röne

TapTab-Silvesternacht, Part I: Joël und Raphi kochen nen vegetarischen Dreigänger, easystyley Musik von DJ Röne. Silvesteressen im Club? Logopogo!

Tür/Apéro: 20.00, Essen: 20.30

pdfMenu_31.12.2014.pdf320.4 KB

Preis: Fr. 47.- / 42.- (TapPass und GA) + die Party ab 00.30 Uhr (offizielle Türöffnung um 02.00 Uhr) gibt's zum halben Preis dazu

Reservation: Essen nur mit Reservation möglich (begrenzte Anzahl Plätze). Reservationen werden gerne auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis am 23.12.2014 entgegengenommen - bitte Name, Vorname, Tel. und Anz. Personen angeben

Türöffnung20:00 Beginn20:30 Ende00:30
Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

TapTab Pop Up: Silvester-Dreigänger (Vegi), DJ Röne
TapTab Pop Up: Silvester-Dreigänger (Vegi), DJ Röne TapTab Pop Up: Silvester-Dreigänger (Vegi), DJ Röne

Weitere Infos

Kein Link

Fr, 02.01.2015
Upstairs & Loud: Drum’n’Bass Grind Violence, ...
Trigger (D), Shitface (SH)

Die erste Runde Livemusik bläst 2014er-Nostalgieschmalz aus den Ohren: Die Grindcore-Combo Trigger aus Glauchau, Sachsen, ist in Punk verwurzelt und spielt ihn bei uns auf der Galerie ganz einfach: so schnell sie kann!

Seit 2006 ist Trigger das nicht unlärmige Projekt von Kevin, Enrico und Berto. Das Trio steht auf Grindcore der Neunziger, aber auch auf Sludge und Doom. Für die Stilschubladen-Fanatiker haben sie die Eigendefinition «Drum’n’Bass Grind Violence» parat. Anyway. Die Jungs aus der Grossen Kreisstadt Glauchau in Deutschlands Osten haben ihr erstes Album «Start Our Revenge» im Gepäck, das im Herbst rauskam. Den Support übernehmen die lokalen Skatepunks von Shitface: Watch out!

Türöffnung20:30 Beginn21:30 Ende00:30
Preis10.-/05.- Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

Sa, 03.01.2015
«Bar 2000» Rock’n’Roll, Rockabilly, ...
DJ Simon Peacock

Bei den Peacocks ist er für Artistik am Kontrabass zuständig, auch an Bartresen triffst du ihn öfter – aber selten auf deiner Seite: Simon Peacock, grosser Liebhaber alter Groovemusiken, die in die Beine, in grosse und kleine, gehn.

Türöffnung22:00 Ende04:00
PreisEintritt frei Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

DJ Simon Peacock

Weitere Infos

Kein Link

Do, 08.01.2015
«Filmkarussell» Füchse, animiert
«Fantastic Mr. Fox» (R: Wes Anderson, USA, GB/2009)

Die neue Donnerstags-Reihe «Filmkarussell» startet mit Wes Andersons Stop-Motion-Animation «Fantastic Mr. Fox» – eine Augenweide mit eingebauten Tongue-in-Cheek-Jokes. Das TapTab wird zur guten Stube – würkliwohr.

Mr. Fox (Stimme: George Clooney) hat seine Passion zum Beruf gemacht und jagt Hühner auf fremdem Grund. Seine Gattin (Meryl Streep) macht sich drum Sorgen: Das Diebeshandwerk ist gefährlich, die bösen Grossbauern liegen rund um die Uhr auf der Lauer. Im Interesse von Frau und Söhnchen Ash gibt Mr. Fox die nächtlichen Raubzüge auf und wird zum Spiesser (er arbeitet als Zeitungskolumnist). Dieses beschauliche Leben hat ein Ende, als Mr. Fox beschliesst, die Bauern zusammen mit seinem Buddy Kylie, einem furchtsamen Opossum, auszurauben. Damit macht er sich die drei gierigen Bauern zu Todfeinden... In Zeiten fotorealistischer Computeranimationen à la Pixar ist das zeitaufwendige Stop-Motion-Verfahren, bei dem handgemachte Figuren für jede Einstellung minimal verändert und dann abgefilmt werden, etwas für echte Nerds. Wes Anderson («The Royal Tenenbaums», «The Life Aquatic with Steve Zissou», «Grand Budapest Hotel») reanimierte die Technik und erschuf eine farbenprächtige Fabelwelt – für Erwachsene, denn viele der Jokes leben von Anspielungen und Referenzen.

Türöffnung20:00 Beginn20:30 Ende01:00
Preis10.-/05.- Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

Fr, 09.01.2015
«Among Sirens» Rock, Indie
Death by Chocolate (Biel), Mosa Nature (SH), DJs: Bacchus Sound, Fancy Fingers

«Rock isn’t dead. It just smells funny.» Vielleicht nach Kakaobohnen? Egal, Death by Chocolate sind spezialisiert auf wuchtige und variantenreiche Rockmusik, Mosa Nature lieben auch fragilere Zwischentöne. Smells funny, but: tasty!

Das Bieler Quintett Death by Chocolate bedient sich im locker 60 Jahre dicken Backkatalog von Rockmusik. Keine Neuerfindung des Rads also, dafür tüftelte man mit dem schwedischen Produzenten Ronald Bood (u.a. Mando Diao) daran, allfällige Unwuchten zu beheben. Auf dass noch mehr Wucht wese und die melodiösen Songs schön rund laufen. Das aktuelle DbC-Album «Among Sirens» zeigt wunderbar, was die weit getourten Seeländer am besten können: Knackig vorwärts losgehende Songs in Anlehnung an die skandinavische School of Røck schreiben, mit coolen Riffs, Slide- und Synthi-Einwürfen, Kopfstimme-Refrains und dem ganzen Bahüü. Death by Chocolate sind nicht zuletzt live eine Hochenergie-Band, die Spass hat (und macht). Den Support besorgt Mosa Nature: Der Schaffhauser Vierer baut seine Songs in viele Richtungen offen (Eigendefinition: «Alternative, Experimental, Rhythm’n’Blues, Stoner»), wundersam werden sie immer zu mehr als zur Summe der einzelnen Teile. Die Party danach reitet Bacchus Sound mit Mucke vom kreisenden Teller.

Türöffnung21:00 Beginn22:00 Ende04:00
Preis15.-/10.- Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

Sa, 10.01.2015
«Jungle Café» Drum&Bass
DJs Utah Jazz (UK), BCee (UK), Support: Credo, Buko, Kens, CMOS

Die Rückkehr des Hexers: Utah Jazz bei TapTab, Teil 3. Diesmal hat er seinen Buddy BCee als Verstärkung dabei. Und auch unsere Grossmeister Credo und Buko plus Kens und CMOS cranken die Subwoofer up, bis sie flattern.

Der Londoner Luke Wilson aka Utah Jazz ist ein mit allen Themse-Wassern gewaschener DJ, Produzent und Remixer, dessen Meisterwerk «Vintage» (u.a. mit Röyksopp-Sänger Chelonis R. Jones) seine Position als «Soul Prince» im Drum’n’Bass-Reich festigte: Er gibt Dancefloors weltweit Boosterinjektionen mit Future-Funking Soul, Liquid Funk, ultrararen Dubplates, Drei-Deck-Mixen und diesem «old-skool Razzledazzle» – file under: kompletter DJ und Partyrocker! Wer ihn schon bei TapTab erlebt hat, weiss das eh. Zu Runde 3 bringt Utah Jazz seinen Buddy BCee mit, der eine Vorliebe für soulfullen Drum’n’Bass haben soll. Zum Ausgleich zu den doch eher urbanen Tätigkeiten als DJ/Producer im Bereich avancierter Tanzmusiken arbeitet BCee gern auf seinem Bauernhof. Ein echter Beatfarmer! Kein «Jungle Café» ohne unsere Garçons Buko und Credo, und auch die weiteren Locals Kens und CMOS schäumen die Bässe dick und drücken aufs Tempo.

Türöffnung23:00 Ende04:30
Preis18.-/13.- Eintrittab 18 Jahren VeranstalterTapTab

Do, 15.01.2015
Dark. Weird. Funny. Hardcore, Screamo, Post HC
Octaves (US), Caravels (US)

Zwei US-HC-Bands, die mit grosser Lust Grenzen ignorieren: Octaves zeigen, dass dem oft heilig ernsten HC-Genre etwas Schwarzhumor guttut, Caravels kombinieren Schreiattacken und verträumte Melodien. That’s life!

Zwischen allen Stühlen fühlt sich die Baltimore-Combo Octaves am wohlsten: Einerseits scheint man Mathrock-Übungen à la Converge zu mögen, dann gehts plötzlich emotional zur Sache wie bei Ruiner und Defeater in ihren intensivsten Momenten. Auch Comeback Kid ohne Melodie und Kaugummi kommen einem in den Sinn, es gibt weiter: progressive Extrem-Metal-Ausbuchtungen, Post-HC-Elemente, pervertierte Americana und Folk – doch egal, was sie treiben, die «Bad band full of good dudes» ist stets hochindividuell. Dark. Weird. Funny. Caravels aus Henderson, Las Vegas, verbinden modernen Hardcore und Screamo mit ausgefeilten Postrock-Elementen: Elegante Gitarrenarbeit und verträumten Melodien werden ergänzt durch emotionale Schreiattacken. Diese Kombination kreiert dichte Atmosphären und Eigenständigkeit. Nicht umsonst werden Caravels als neue Post-HC-Hoffnung gehandelt.

Türöffnung20:30 Beginn21:00 Ende00:00
Preis10.-/5.- Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

Fr, 16.01.2015
«Elektronisches Schaffhausen» Techno, Electro, Broken ...
DJs Dub Davis, Phobos & Deimos, Le Frère, Dylan, Rütmicz, Mad Martigan

«Elektronisches Schaffhausen», Runde 4 – wie stets geben sich hier Schaffhauser, Ex-Schaffhauser und diesmal auch ein frisch Zugezogener die Fader in die Hand, von Techno über House zu Breakbeats gibts viel und mehr.

Türöffnung22:00 Ende05:00
Preis10.-/05.- Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

Sa, 17.01.2015
«Winteramnesie» Thrash Metal, Acoustic Punk, Heavy Fuzz ...
Artas (AUT), Migre Le Tigre (BE), Bronco (SH)

Die Winterausgabe des Hallauer «Amnesie»-Openairs bei TapTab ist bereits ein Klassiker wie das Januarloch (nur in geil). Diesmal mit Thrash Metal aus Wien, Acoustic Punk aus Biel und frischem Fuzzbox-Gebrutzel aus Schaffhausen.

«Uf Rummele» in Hallau organisieren ein paar coole leicht Wahnsinnige seit über 10 Jahren im Sommer ohne grosses Sponsorengedöns jeweils im August ein Openair mit Punkspirit. Ein ganzes Jahr Warten ist zu lang, drum gibts jeweils winters eine weitere Runde, und zwar bei uns: Offenluft, aber drin. Heuer mit dem heftigen Headliner Artas aus Wien. «Riotology» heisst das aktuelle Album des Fünfers, die verhüllten Rebellen bringen Doublebass-Gewitter, aggressive Riffs, melodische Parts und Obimahan Ismahils Gesang zwischen klar und Growl zusammen zu einem wahren Modern-Metal-Biest. Der Bieler Gentleman Migre Le Tigre braucht nicht mehr als ne Akustikklampfe und seine Stimmbänder, um richtig einen loszumachen. Erwartet also nicht den 52. lumbersexuell angehauchten Pipster (Punk-Hipster), der lahme Coverversionen von «Teenage Kicks» spielt, Leute! Schliesslich wird in dieser Nacht eine brandneue SH-Band auf der Bühne stehen: Bronco sind Denis, Lars, Remo, Phil und Oli, und das Quintett hat ein gutes Motto: «Holy Motherfuzzer, may the fuzz be with you.» Die Welt gehört verzerrt.

Türöffnung21:00 Beginn22:00 Ende04:00
Preis15.-/10.- Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

Fr, 23.01.2015
«What a Bam Bam» Finest Reggae Ragga Dancehall
feat. Boss Hi-Fi (ZH), Is. Real Rock Sound

Endlich wieder zu Besuch in Schaffhausen ist Zürichs Boss Hi-Fi um die Crew des klasse selecteten Platten-Möbel-Kleider-Ladens 16 Tons. Zusammen mit unserem Haussystem Real Rock Sound werden Buzz & Co. die Vibes leveln.

Über viele Jahre ist das 16 Tons an der Anwandstrasse eine Anlauf-, Auskunfts-, Agitations- und Abhängstelle, ein Ort, ohne den Zürichs Kultur im Bereich Black Music, Reggae, Dancehall erheblich weniger schön blühen würde. Zurzeit hostet Boss Hi-Fi, das Soundsystem zum Laden (und eines der renommiertesten der Schweiz), einmal im Monat das Label «Cool Ruler» im Stall 6, regelmässig bringt man musikalische Livegäste aus aller Welt nach Zürich. Und logo: Wer einen Plattenladen mit vielen Secondhand-Perlen führt, dessen Case enthält: all killaz, no fillaz!

Türöffnung22:30 Ende04:00
Preis10.-/5.- Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

Sa, 24.01.2015
«Funk Connection Jam» HipHop-Party, B-Boying
Djs Skeme Richards (USA), Irocc (DE)

A Legend: Skeme Richards, DJ bei den HipHop-Pionieren Rock Steady Crew, immer mit einem grossen Herzen fürs B-Boying, kommt mit DJ Irocc und rockt diese HipHop-Party mit eingestreuten 1vs1-Break- und Toprock-Battles.

T.S.O.P. – The Sound Of Philadelphia. Bereits zu Soul-/Disco-Zeiten war The City Of Brotherly Love ein Hotspot guter Musik. Einige der bekanntesten HipHop-DJs haben dort ihre Wurzeln: Jazzy Jeff, Cash Money, King Brit. Und, well: Skeme Richards. Grosser Vinylsammler, grosser Fan, dreht er von Funk und Soul über HipHop und Breaks alles, was funky ist. In letzter Zeit wieder mit starkem Fokus auf die B-Boy-Szene, droppt Richards gern diese Raw-Funk-45s, wo die Breaks wilder und brachialer kommen als bei den «klassischen» Sachen. Dem Mitbegründer der «Hot Peas & Butta»-Reihe zur Seite steht DJ Irocc. Der Münchner kommt selbst aus dem Breakdance-Kuchen und baut mittlerweile auch seine eigenen Beats. «Funk Connection Jam»? Eine dicke HipHop-Party – mit B-Boy-Minieinschüben. Und definitiv kein «Sport»-Event, wos ums Zuschauen geht. Easystyley!

Türöffnung21:00 Ende04:00
Preis15.-/10.- Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

Fr, 30.01.2015
«Tummelplatz» Indie Dance, Nu Disco, Deep House
Les Profs de Gym, Fredi B

Alles öd? Alles blöd? Alles Kack? Nix im Lack? Ich sag nur einen Satz: «Deine Gspändli rutschen über Eisblasen, fallen mit dem Board auf den Latz, aber du, komm zu uns, mach den easy Larry – auf dem TapTab-Tummelplatz!»

Türöffnung23:00 Ende05:00
Preis10.-/05.- Eintrittab 18 Jahren VeranstalterTapTab

Les Profs de Gym, Fredi B

Weitere Infos

Kein Link

Sa, 31.01.2015
«Wahnsinn» Glitch Hop, Chillstep, Balkan-House, ...
DJs Moome (Bosnien Herzegovina), SFR (Cape Town, South Africa), SH4BB4

Glitch Hop, Chillstep, Balkan-House, Elektro Swing, Liquid Drum'n Bass, Dubstep

«Wahnsinn» schmeisst die Stile durcheinander, bis nicht vorn mehr, wo weisst und ist du hinten wo: SFR mit südafrikanischer Bass Music, Moome mit Balkan-House und unser Mann SH4BB4 mit crazy Munotstädter Geglitche.

Chefvisite! Capetown-Dude SFR, der «Go-to-Guy» südafrikanischer Bass Music, beehrt erneut unseren Laden, um die Verirrten durchs Dubstep-Tal der tiefen Bässe und Breaks zu führen. Weiter in die Irre, harhar! Ähnliches vor hat DJ Moome aus Bosnien: Der Balkan-Housey injiziert die DNA von Gypsy-Musik in seine zuckenden Tracks und macht sie zu unheimlich tanzbaren Mutanten. Bastarde, Hybride, überoffene Regler mit digitalem Zerren, auf so was steht auch unser Resident SH4BB4 – hey, auch wenn du schlapp bist: Geh auf dem Fleisch von deinem Zahn hin, denn das hier holt dich hoch, denn das hier ist: der Wahnsinn!

Türöffnung23:00 Ende05:00
Preis15.-/10.- Eintrittab 18 Jahren VeranstalterTapTab

Sa, 07.02.2015
«Tanzabend mit Anstand und Stil»
DJs Lucky Charmz (CPH), Siegwart (ZH), Herr Mehr, Fredomat

Beschreibung folgt bald ...

Türöffnung23:00 Ende05:00
Preis15.-/10.- Eintrittab 20 Jahren VeranstalterTapTab

DJs Lucky Charmz (CPH), Siegwart (ZH), Herr Mehr, Fredomat

Weitere Infos

Siegwart - Soundcloud

Fr, 13.02.2015
Open List Poetry Slam // Soul-Trap-Usklingete
Feat. Du (Du), DJ Muhandis Douroucoulis

Unser Open List Slam geht in die nächste Runde: Offen ist die Liste und also die Bühne – melde dich an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, und rock sie, die Silben, bis sie brennen, kitzeln, explod-, urin-, marodieren!

Das TapTab ist der einzige Laden in der Gegend, auf dessen Bühne in einiger Regelmässigkeit SlammerInnen ihre Texte in die Umlaufbahn und ins Turnier schicken – Leute wie Gabriel Vetter und Lara Stoll haben hier ihre Piste für den grossen Abflug gefunden. Auch die neuste Austragung unserer Poetry-Slam-Reihe ist wieder vollhahnen niederschwellig angelegt: Die Liste ist offen. Du kannst dich also ganz einfach und auch kurzfristig noch einklinken – und bist live mit dabei! Daneben kommen Spoken-Word-Künstler aus dem ganzen deutschen Sprachraum, mit dem Ziel, via Texte im Publikum Staunen’n’Gelächter, Angst’n’Schrecken oder Kopf-’n’Arschkratzen auszulösen. Dem Sieger/der Siegerin gebühren nämlich Ruhm, Ehre – und eine Flasche Whisky. Los jetzt!

Ausserdem: Nach dem Slam ist vor der Aftersause: Ausgeklungen wird mit Soul-Trap, Footwork, Bass und Grime von Muhandis.

Türöffnung21:00 Ende02:00
Preis12.-/7.- Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

Feat. Du (Du), DJ Muhandis Douroucoulis

Weitere Infos

Kein Link

Sa, 14.02.2015
«Colors» - Good HipHop Music
DJs Scream (München), Pfund 500, Mack Stax

Beschreibung folgt bald ...

Türöffnung22:00 Ende05:00
Preis15.-/10.- Eintrittab 18 Jahren VeranstalterTapTab

Fr, 27.02.2015
«Alle Ampeln auf gelb!»
Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen (D), DJ Doublechin

Beschreibung folgt bald ...

Türöffnung21:30 Beginn22:30 Ende04:00
Preis18.-/13.- Eintrittab 16 Jahren VeranstalterTapTab

Fr, 06.03.2015
Lemur (Herr von Grau/D)

Beschreibung folgt bald ...

VeranstalterTapTab

So, 15.03.2015
Swingin' Utters (USA), Toy Guitar (USA), Nasty Rumours (CH)

Beschreibung folgt bald ...

VeranstalterTapTab

Sa, 02.05.2015
Blumio (D)

Beschreibung folgt bald ...

VeranstalterTapTab

Aktuell

Silvester-Essen im TapTab? Jawohl, jetzt reservieren!

---

Jetzt Tickets für Dezember und Januar bei Petzitickets kaufen!

Wann war schon wieder...

Mitglied werden

Als Mitglied (TapPass) kannst du von vergünstigten Eintrittspreisen profitieren und mit dem TapTab-GA kommst du sogar gratis rein. Zudem erhältst du die neue, scheissexklusive TapTab-Mix-CD mit Songs der vergangene Saison aufgetretenen Bands/Acts.

Jetzt Anmelden!