taptab schaffhausen

Freitag, 16 November 2018

«In Badehosen nach Stalingrad. Der Weg von Roger Köppel»

Das neue Buch von Daniel Ryser

«Republik»-Reporter Dani Ryser liest im TapTab aus seiner neuen Biografie über Roger Köppel, den an diversen Nerven sägenden «Weltwoche»-Chef und allg. Schweiz-Erklärer auf deutschen TV-Kanälen.

Das letzte Mal in Schaffhausen las Ryser, als er in der «Schäferei» «Slime. Deutschland muss sterben», sein Buch über Punk in Hamburg, präsentierte – die Band war auch gleich da. Diesmal wird seine Lesung höchstwahrscheinlich ohne den Protagonisten der neuen Bio «In Badehosen nach Stalingrad – Der Weg von Roger Köppel» auskommen müssen. Jänu. Als Sohn einer Mutter, deren Familie aus dem damaligen Ostpreussen in die Schweiz geflüchtet war, stieg Köppel mit 32 Jahren als Chefredaktor des «Tagi-Magis» zum neuen, «kontroversen» Star der Schweizer Journalistenszene auf und wurde später zum «argumentativen Superlaser» der SVP. Rysers Buch erzählt die Geschichte eines Jungen aus Kloten, der aufgrund einer Familientragödie als 14-Jähriger Vollwaise wurde und sich zu einer der wortmächtigsten Figuren dieses Landes hochdampfplauderte. Es ist eine Geschichte, die geprägt ist von Brüchen und Wendungen, eine Geschichte von reichen, rechtskonservativen Männern auf der Suche nach einem Vorkämpfer für ihre Ideen, vom Aufstieg des Rechtspopulismus und vom Medienwandel; von einem Mann, der von den Eliten dieses Landes, die er regelmässig attackiert, hofiert und gross gemacht wurde. Für diese – nicht autorisierte – Biografie führte Daniel Ryser hunderte Stunden Interviews mit früheren und heutigen Vertrauten, von ehemaligen Klotener Schulfreunden über prägende Medienschaffende bis zum Tessiner Milliardär und Financier Tito Tettamanti – und selbstverständlich mit Roger Köppel selbst.

Hol dir jetzt dein Ticket 19:30 20:00 22:30 10.-/5.- ab 16 J. TapTab Buch beim Echtzeit Verlag
Das neue Buch von Daniel Ryser