taptab schaffhausen

Freitag, 22 Mai 2020

«AFROTROPISM» - Afrobeat Live

KutiMangoes (DEN)

„Eine der besten Afrojazzbands der Welt kommt aus Kopenhagen!" rezensierten die Kieler Nachrichten 2016 und so oder ähnlich renommierte internationale Autoren. Schon drei Jahre zuvor waren die zu dem Zeitpunkt international bereits hinlänglich bekannten Jazzmusiker auf der Kopenhagener Bildfläche erschienen; zusammengebracht hatte sie ihre gemeinsame Faszination für westafrikanische Musik, insbesondere der Afrobeat von Fela Kuti. Aber auch Ornette Coleman und Charles Mingus, dessen Name sich ebenfalls im Bandnamen wiederfindet, sind prägende Einflüsse auf die beiden Bandleader und Komponisten Michael Blicher und Gustav Rasmussen.

Das dritte Album, wie schon die Vorgänger komplett vom Ensemble selbst produziert, verleiht dem grundsätzlichen Anliegen der Musiker Ausdruck, kulturelle Grenzen zu überwinden und Gemeinsamkeiten zu finden; es gibt der individuellen Artikulation mehr Raum und liefert Anknüpfungspunkte, wo die Inspirationen aus Afrika bleibende, sich nun in neuer Form verselbständigende Spuren hinterließen: „Our music shows how people can create something together that can outgrow all of them. It’s all about human exchange, sharing moments of energy and feeling connected through the music – be it to elders in a cosy jazz club, youngsters at a huge festival, a school for the blind in Ouagadougou or people on a duck farm in China.“

KutiMangoes (DEN)
KutiMangoes (DEN) KutiMangoes (DEN) KutiMangoes (DEN)