taptab schaffhausen

Freitag, 31 Januar 2020

«Ikarus Night»

Phil Hayes & The Trees (CH), Ester Poly (CH)

Wenn ein Label mit dem Claim «Too small to fail» wirbt, müssen wir es einfach mögen. Umso mehr, als darauf so klasse Bands wie die ProtagonistInnen dieser Nacht, Phil Hayes & The Trees und Ester Poly, zu finden sind.

Zuweilen erinnert die Musik des Zürcher Trios Phil Hayes & The Trees an Jonathan Richman, die frühen Talking Heads oder Wire – alles kommt direkt, entschlackt, einfach, aber nicht simpel daher. Understatement ist hier Strategie, dazu hat die Band ein Händchen für catchy Melodien und Harmoniegesänge sowie für Rhythmen, die alles in Bewegung halten. Phil Hayes, Sarah Palin und Martin Prader kommen zu uns mit ihrer neuen EP «Complicated». Darauf findet sich auch der kleine grosse Hit «Anything Everything» – im Clip dazu schlurft die Band in Bären-, Hunde- und Elchkostüm raus aus dem Wald, vorbei an der Agglo und runter zum Rheinfall. Lovely!

Beim Duo Ester Poly prallen verschiedene Generationen und unterschiedliche Musikstile aufeinander: Psychedelic Rock, Punk und New Wave vermischen sich mit Free Jazz. Aus Schlagzeug, E-Bass und Gesang kreieren Béatrice Graf und Martina Berther einen facettenreichen Sound mit ungeheurer Sprengkraft. Das Duo steht mit seiner Eigenwilligkeit ziemlich quer in der Schweizer Musiklandschaft: Ester Poly ist zu hart für Jazz, zu wenig breitbeinig für Rock, zu vertrackt für Punk. Aber verdammt gut! Musik mit Haltung und – sozialkritischem – Inhalt, die kraftvoll und mitreissend wirkt. Denn wie schon The Slits wussten: In The Beginning, There Was Rhythm!

Phil Hayes & The Trees (CH), Ester Poly (CH)
Phil Hayes & The Trees (CH), Ester Poly (CH)